12.10.2014

MdB trifft THW - Stefan Sachser trifft Marina Kermer (SPD)

Stellvertretender Ortsbeauftragter und Bundestagsabgeordnete führen interessante Gespräche vor dem Reichstag in Berlin.

Marina Kermer (li.) und Stefan Sachser (re.) auf dem THW-Aktionsgelände vor dem Reichstag

Unter dem Motto „MdB trifft THW – Freiwillig Helfen“ bauten die VolksvertreterInnen gemeinsam mit den THW-Minigruppen Vogelhäuschen, probierten die Schutzausrüstung der THW-Einsatzkräfte an und informierten sich, wie die Angehörigen des THW ein Leben lang dazu lernen. Die älteren THW-Mitglieder gaben ihre Erfahrungen in der Feldtelefonie an die Gäste weiter.

Über 600 Führungskräfte des THW waren für diesen Termin nach Berlin gereist, um mit ihren Bundestagsabgeordneten ins Gespräch zu kommen. Das Treffen vor dem Reichstag wurde von Bundestagspräsident Norbert Lammert offiziell eröffnet. 

Marina Kermer begrüßte den stellvertretenden Ortsbeauftragten des THW Salzwedel, Stefan Sachser, vor dem Reichstag: „Wenn ich Sie vor der THW-Technik hier sehe, werden bei mir Erinnerungen an die Flut 2013 wach“, stellte die SPD-Bundestagsabgeordnete fest. „Die Helferinnen und Helfer des THW Salzwedel waren Tag und Nacht gemeinsam mit anderen Helfern im Einsatz. Wir trafen zusammen, als wir zahlreiche Kartons mit Bekleidung und Toilettenartikel brachten. Sie koordinierten  die Verteilung und Betreuung der vielen Flutopfer. Dafür kann ich nicht oft genug `danke´ sagen.“

Marina Kermer und Stefan Sachser nutzten die Gelegenheit in Berlin und sprachen über die aktuelle Entwicklung des Ortsverbandes und die intensive Jugendarbeit des THW. Auch kritische Themen, wie die Haushaltsmittellage oder Neubeschaffungen von Technik und Fahrzeugen wurden diskutiert. Die Bundestagsabgeordnete nahm die Einladung zu einem Gegenbesuch in die THW-Liegenschaft nach Salzwedel gern an.


  • Marina Kermer (li.) und Stefan Sachser (re.) auf dem THW-Aktionsgelände vor dem Reichstag

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.